Hilfsnavigation

HGHLogo weiß HGH Schüler Ausschnitt Schulansichten HGH (7)

Dokumente

Delf-Prüfung 2012 (PDF, 64 kB)

Delf-Prüfung 2013 (PDF, 639 kB)

Delf-Prüfung 2014 (PDF, 595 kB)

Delf-Prüfung 2015 (PDF, 499 kB)

Delf-Prüfung 2016 (PDF, 491 kB)

Delf-Prüfung 2018 (PDF, 692 kB)

Delf-Prüfung

Seit 2008 ist es möglich, sich in einer AG am HGH auf die Delf-Prüfungen vorzubereiten. Delf ist die Abkürzung für Diplôme d’études en langue française. Dahinter verbergen sich vom französischen Erziehungsministerium offiziell anerkannte Diplome für Französisch als Fremdsprache mit internationaler Anerkennung. Es gibt sie zu jeder Niveaustufe des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens: A1, A2 (elementare Sprachverwendung), B1, B2 (selbstständige Sprachverwendung). Die kompetente Sprachverwendung wird über das Diplôme approfondi de langue francaise (Dalf C1 und C2) nachgewiesen. Die Diplome der Niveaus B2 und C1 berechtigen zum Studium an einer französischen Universität ohne vorherige Sprachprüfung. Die Prüfungen werden vom Institut français Düsseldorf abgenommen und erstrecken sich über einen schriftlichen sowie einen mündlichen Teil. Die Diplome besitzen eine unbegrenzte Gültigkeit.

Warum legt man diese Prüfung ab? Das Diplom ist eine zusätzliche Auszeichnung und liefert späteren Arbeitgebern einerseits eine fundierte Aussage über den Kenntnisstand in der französischen Sprache und andererseits lässt auch die Tatsache, freiwillig eine zusätzliche Prüfung in einer Fremdsprache abgelegt zu haben, positive Rückschlüsse auf die Einsatzbereitschaft und die Ausdauer eines jungen Menschen zu. Das A2-Diplom gibt Grundkenntnisse wieder, wohingegen das B1- oder gar B2-Diplom eine fundierte Sprachverwendung erkennen lässt.

Delf-Prüfung 2014